Welche Produkte du als Affiliate immer erfolgreich verkaufen wirst

Vitali Lutz
Expertise für Online-Marketing, Business
Aktualisiert am 28. November 2023
Alarm 3:00 Minuten Lesezeit
145 mal angesehen

Als Affiliate musst du dich für die Produkte entscheiden, die du bewerben willst. Da du produktiv arbeiten musst, musst du auch bei der Auswahl der Produkte vorsichtig sein, damit du besser und mehr verkaufen kannst.

Es gibt Affiliate-Produkte, die sich besser verkaufen als andere, lass mich mit einer Liste von Produkten beginnen, die derzeit Bestseller sind:

  1. Das verlorene Buch der Heilmittel: Ein Buch, in dem natürliche Heilmittel für verschiedene Krankheiten beschrieben sind.
  2. Die Smoothie-Diät: Ein Abnehmprogramm mit Smoothie-Rezepten und einem Ernährungsplan für 21 Tage.
  3. Der ultimative Generator: Eine Anleitung, wie man ein Gerät baut, das kostenlose Energie erzeugt.
  4. Das Nomad Power System: Eine Anleitung zum Bau eines tragbaren Solarstromsystems.

Bitte beachte, dass diese Liste nicht vollständig ist und dass es viele andere Produkte gibt, die du als Affiliate-Marketer bewerben kannst. Es ist wichtig zu verstehen, was ein gutes Produkt oder Angebot für Affiliate-Marketing ausmacht.

Was fällt dir bei den Produkten oben auf? Alle sind Informationsprodukte. Sie machen neugierig und motivieren, das Produkt zu lesen.

Außerdem:

Das Produkt verspricht einen enormen Nutzen oder Wert, der auf den ersten Blick viel höher ist als der geforderte Preis.

Was ist Neugierde?

Ein großer Drang, etwas zu wissen oder zu lernen, oder über ein seltsames oder faszinierendes Objekt oder eine Tatsache, wird als Neugierde bezeichnet. Sie zeichnet sich häufig durch ein intensives Verlangen aus, etwas zu verstehen oder zu erfahren.

Sätze, die Interesse ausdrücken, sind z. B.: "Er zeigte ihnen einige der Kuriositäten des Hauses", "Die Neugierde übermannte mich, also rief ich ihn an" und "Voller Neugierde spähte sie durch das Fenster".

Neugier kann uns also helfen, Produkte besser zu verkaufen. Produkte bauen Spannung auf, und um diese Spannung abzubauen, muss man das Produkt kaufen.

Nutzen – Produktverkäufer Nummer eins

Produkte, die nützlich sind, verkaufen sich. Ein Produkt, das nicht nützlich ist, wird nie erfolgreich sein. Wenn es Menschen gibt, die sich von einem Produkt einen Nutzen versprechen, ist es eine gute Idee, das Produkt als Affiliate zu bewerben.

Anders sieht es bei Produkten aus, die scheinbar niemand braucht. Bleiben wir bei Büchern... Der Wert eines Buches liegt im Gesamtpaket. Es ist sowohl das, was auf den Seiten gedruckt ist, als auch das gewählte Druckpapier, der Geruch des Buches und sogar das schöne Titelbild.

Würde man ein Buch mit leeren Seiten verkaufen, wäre es wertlos. Was sollte man damit machen?

Digitale Produkte – wie geschaffen für das Internet

Die zahlreichen Vorteile des Verkaufs digitaler Güter machen ihn für Unternehmen besonders verlockend. Im Folgenden findest du einige Vorteile des Verkaufs digitaler Güter:

  1. Minimale Gemeinkosten: Im Vergleich zum Betrieb eines traditionellen Warenladens hat der Betrieb eines digitalen Produktladens deutlich weniger Gemeinkosten. Es fallen keine Transportkosten oder Lagerhaltungskosten an.
  2. Hohe Gewinnspannen: Da keine laufenden Kosten für die Waren anfallen, behältst du den Großteil des Verkaufserlöses.
  3. Einfacher Vertrieb: Digitale Artikel müssen nicht ersetzt werden, da sie nur einmal produziert und regelmäßig an viele Kunden verkauft werden können. Für diejenigen, die nach effektiven Möglichkeiten suchen, ihr Fachwissen zu vermarkten, sind sie daher perfekt.
  4. Globale Reichweite: Du kannst ein globales Publikum erreichen, wenn du ein Online-Geschäft betreibst. Soziale Netzwerke und Online-Märkte können dir dabei helfen, ein größeres Publikum zu erreichen und einen Kundenstamm aufzubauen.
  5. Die Zukunft der Bildung ist das E-Learning, mit einem prognostizierten Markt von 840 Milliarden Dollar bis 2030.
  6. Ergänzend zu materiellen Gütern und Dienstleistungen: Immer mehr Unternehmen führen neben materiellen Gütern und Dienstleistungen auch digitale Güter ein.

E-Books, Musik, digitale Kunst, Software, Online-Kurse und virtuelle Gegenstände in Videospielen sind einige Arten von digitalen Produkten, die du verkaufen kannst.

All diese Vorteile machen digitale Produkte sowohl für Anbieter als auch für Vermarkter sehr attraktiv und lukrativ.

Da ich selbst digitale Produkte anbiete und produziere, weiß ich, wie lukrativ diese sein können. Wenn du die Chance hast, ein digitales Produkt mit einer fairen Provision zu vermarkten, dann solltest du sie nutzen.

Fazit

Einige Produkte verkaufen sich besser als andere. Erfahrene Marketingfachleute wissen das und können nach der Kennenlernphase eines Produktes beurteilen, ob es sich lohnt, es zu vermarkten oder nicht.

Frage dich, ob das Produkt für den potenziellen Käufer interessant ist. Würdest du das Produkt kaufen wollen und wenn ja, warum? Versetze dich in die Lage der Zielgruppe, um das Produkt besser beurteilen zu können.

Finde heraus, wie beliebt das Produkt ist. Schau dir an, wie viele Bewertungen es dafür gibt. Produkte, die hunderte oder tausende Bewertungen haben, müssen attraktiv sein.

Wähle Produkte aus, die dem Käufer einen Nutzen bieten. Bei solchen Produkten hast du als Verkäufer den geringsten Überzeugungsaufwand. Der Interessent sieht das Produkt, sieht für sich den Nutzen und will davon profitieren, also kauft er es, wenn das Angebot passt.

Vitali Lutz

Über Vitali Lutz

16 articles | Last article from Mai, 19. 2024

Ich bin der Gründer von Affiliness, arbeite seit über 15 Jahren als Affiliate für mehr als 100 Unternehmen und schreibe gerne über Online-Marketing.

Umleitung läuft... 5

Du wirst zur Zielseite weitergeleitet, bitte warten.